Reise Tipps wenn man den Jackpot geknackt hat

Oft lautet das Motto "Online suchen, vor Ort buchen!" (Foto: Andreas Hermsdorf/pixelio)

Viele, die bei online Lotto gewinnen, möchten oft einen Teil der Erlöse für eine Reise verwenden. In der heutigen Zeit ist es gar nicht so einfach, eine zielführende Reiseplanung die Tat umzusetzen. Denn hier steht bereits am Anfang die Frage, ob man die schönste Zeit des Jahres online oder im Reisebüro vor Ort buchen sollte. Auch aus den vielen Optionen wie Nordafrika, Türkei, Spanien oder Thailand muss die richtige Destination gewählt werden. Die Angebote sind vielseitig, viele Urlauber planen ihre Ferienzeit mittlerweile tatsächlich im Internet.

Doch die Anzahl der Portale gleicht den umgangssprachlich berühmten Bäumen, wegen derer man den Wald nicht sieht. Deshalb ist es hier gar nicht so einfach das passende Hotel oder den richtigen Flug im optimalen Preis/Leistungs-Verhältnis herauszufiltern. Hinzu kommt, dass sich im Internet auch viele unseriöse Anbieter breitgemacht haben.

Deshalb sind die Reisebüros vor Ort auch noch nicht ausgestorben, vor allem weil man dort auf umfassende und kompetente Beratung setzt. Hier werden zum Teil Fragebögen entwickelt, mithilfe derer das Reiseziel und die Reisewünsche der Kunden eingegrenzt werden. Fragen wie Soll es Wellnessangebote geben? Welche Sportarten sollen im Angebot enthalten sein? Wie viele Kinder fahren mit? Etc. Durch diese intensive Gesprächsführung entlocken die Reisekaufleute ihren Kunden Wünsche, die denen zuvor vielleicht gar nicht präsent gewesen sind. Im Onlinebereich hingegen wird der Kunde oft dazu verleitet, Entscheidungen zu treffen, die er hinterher am liebsten wieder rückgängig machen möchte. Wenn jedoch einmal der Absenden-Button angeklickt wurde, ist es zu spät!

Deshalb verfügen Reisebüros, die eben auf Beratung und Nähe zum potentiellen Urlauber setzen, auch immer häufiger und in größerer Anzahl über Stammkundschaft. Diese buchen die Reise im Reisebüro dann vor allem wegen der kompetenten und detaillierten Beratung. Denn nach einem ausführlichen Kundengespräch werden dem bald Reisenden Angebots-Pakete unterbreitet, die genau auf dessen individuellen Bedürfnisse hin geschnürt worden sind. Die Betreuung endet dort natürlich nicht mit dem Abschluss des Reisevertrages, die Kunden bekommen auch nach Ende des Urlaubs einen Anruf des Reisebüros, das sich nach dem Verlauf des Urlaubs erkundigt.

So kann man ein eigenes Bewertungsportal kreieren und auf verbindliche und reale Referenzen seiner Kunden zurückgreifen, die dem Reisebüro sogar persönlich bekannt sind. Dies steht ganz im Gegensatz zu den Internetportalen, wo anonyme Gäste z.B. Dinge über Hotels und Fluggesellschaften posten können, ob sie die Reise überhaupt angetreten haben, kann keiner nachprüfen. Denn bei den Bewertungsportalen im Internet weiß man nie mit letzter Sicherheit, aus wessen Feder diese Bewertung tatsächlich geflossen ist. Oft handelt es sich auch um Fake-Beiträge.

Doch selbst Reiseexperten, die eine Urlaubsagentur vor Ort besitzen, gewinnen den Online-Angeboten durchaus Vorteile ab. Dort können potentielle Kunden nämlich viele verschiedene Informationen über Reiseziele einholen, anschließend kommen dann viele mit den aus dem Internet gewonnenen Kenntnissen ins Reisebüro, um dann dort den Urlaub fix zu machen!

Was Ihnen auch gefallen könnte...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>