Online Lotto informiert: Neues 1 € Los in Hessen

Lotto Hessen hat ein neues 1 € Los etabliert, mit dem die 7er Los-Familie vervollständigt worden ist. Das neue Super Sieben Los ist für 1 € erhältlich und wartet mit einem frischen, neuen Design auf. Deshalb soll es für noch mehr Spielfreude sorgen.

Die Anzeige eines einarmigen Banditen muss dabei freigerubbelt werden, so können Gewinne von bis zu 3.000 € abgeräumt werden (gleich viermal der Hauptgewinn von 3.000 €).

Wenn man auf der Vorderseite des Loses das Spielfeld freigekratzt hat, ist man dann ein Super-Glückspilz, wenn man dreimal unter der Rubbelschicht die Zahl 7 gefunden hat. In allen Lotto Kiosken von Lotto Hessen kann das Los käuflich erworben werden. Bei 1:450.000 liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit des Loses. 1:4,68 hingegen beträgt verteilt über alle Gewinnstufen die Gewinnwahrscheinlichkeit dieses neuen 1 € Loses von Lotto Hessen.

Des weiteren gibt Lotto Hessen aber auch noch eine Warnung vor Betrügern heraus! Dabei möchte die Lottogesellschaft aus aktuellem Anlass noch einmal darauf hinweisen, dass die Lotterietreuhandgesellschaft in Hessen also Lotto Hessen niemals Kunden zu Werbezwecken anrufe, außerdem versuche sie auch nicht den Verbraucher telefonisch zur Lottoteilnahme oder zu anderen Glückspielen zu animieren.

Schließlich untersagt der Glücksspielstaatsvertrag die Werbung für Glücksspiele per Telefon. Außerdem werden von Lotto Hessen natürlich auch keine Kundendaten an unberechtigte Dritte weitergeleitet. Hessen Lotto pocht darauf, dass man als staatliche Lotteriegesellschaft sich penibel und streng an alle gesetzlichen Datenschutzbestimmungen halte.

„Leider scheint es immer wieder betrügerische Versuche bestimmter Unternehmen zu geben, vor denen wir nur ausdrücklich warnen können“, heißt es weiter in der Pressemitteilung. „Wenn eine vermeintliche Lottofirma mit dem Kunden telefonisch in Kontakt gerät, empfehlen wir auf die Anwerbungen keinesfalls einzugehen und niemals persönliche Daten am Telefon weiterzugehen. Lotto Hessen ruft nämlich niemals an!“

Datenschutzbeauftragte erklären, dass Verbraucher regelmäßig ihre Kontoauszüge prüfen sollten. Wenn dann mal Transaktionen gefunden werden, die nicht zuzuordnen sind, sollte man diesen Abbuchungen sofort widersprechen. Derjenige, der Unregelmäßigkeiten feststellt, sollte sich zudem sofort bei der Staatsanwaltschaft, der Polizei, Verbraucherschützern oder Datenschützern melden!

Was Ihnen auch gefallen könnte...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>