Neue Lotto-Komödie „Mensch, Mama“ in der ARD

Götz Schubert und Grit Boettcher in der Lotto Komödie “Mensch, Mama” (Foto: © ARD Degeto)

Dass ein Lotto Gewinn auch mit Problemen behaftet sein kann, findet Birgit Schade in der Tragikomödie „Mensch, Mama“, die heute Abend um 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt wird.

Ihrem schläfrigen Gatten (Götz Schubert) möchte sie die Nachricht über die Lotto-Million deshalb mit viel Schonung beibringen. Für die Rolle des Lotto-Hassers war Schubert die optimale Wahl.

„Gut gemeint ist das Gegenteil von gut“, erklären Spötter gerne mit viel Sarkasmus. Zweifellos meint es Birgit Schade alias Anja Bremer in der Lottokomödie „Mensch, Mama“ gut mit ihrem Ehemann. Dennoch hat ihre erdrückende Fürsorge etwas pythonartiges…

Deshalb erzählt Anja ihrem langweiligen Gatten auch nichts von dem Millionen Lotto Gewinn, um ihm so zu neuer Lebensmotivation zu verhelfen. Als vermeintlicher Investor wird Hausfreund Max (Max Urlacher) beauftragt, er kauft den bekennenden Molekularkoch als Starkoch für ein Feinschmeckerrestaurant ein.

Um den Regeln einer Komödie zu gehorchen, geht dieser Schuss natürlich nach hinten los. Schließlich weiß der perfektionistische Maître ebenso wenig wie seine Mutter (Grit Boettcher), wie man mit Geld umgeht. Außerdem verknallt sich der Hausfreund in Mama Anja.

Für die Rolle des Lotto-Hassers war Schubert die optimale Wahl, da er aus persönlicher Erfahrung auch im richtigen Leben das Glücksspiel meidet. „Ich hatte mal etwas Geld investiert, was total in die Hose gegangen ist. Das war so ähnlich wie beim Spielen. Allen in meinem persönlichen Umfeld war übrigens schon im Vorfeld klar, dass meine Zockerei zum Scheitern verurteilt war – nur mir nicht!“

Was Ihnen auch gefallen könnte...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>